Herzlich Willkommen

im Kindergarten St. Franziskus

Räume

"Eine ästhetische Umgebung lässt der Fantasie Flügel wachsen" - Marion Tielemann

In der Reggio-Pädagogik spricht man vom Raum als dritten Erzieher. Der Raumgestaltung wird eine große Bedeutung beigemessen. Sie soll die Kinder einladen und auffordern, sich Bildungsaufgaben zu stellen. Durch Liebe zum Detail und kleinen Verspieltheiten sorgen wir für ein großes Wohlgefühl. Immer wieder setzen wir uns mit der Raumgestaltung auseinander und überprüfen die Kindorientierung. So werden große Freiflächen den Themenwelten der Kinder angepasst. Unsere Räume bieten den Kindern so viele unterschiedliche Anregungen, dass jedes Kind seinen Interessen nachgehen kann und dabei seine individuelle Form des Ausdrucks findet. (100 Sprachen der Kinder)

Nestle
MINT Raum
Rollenspiel-
zimmer
Halle
Kinderbüro
Esszimmer
Werkstatt
Atelier
Pfarrwiese

Nestle

Das Nestle ist der Funktionsbereich, in dem sich hauptsächlich unsere Kleinsten wohlfühlen. Kinder unter 3 Jahren machen hier in vertrauter und ruhiger Umgebung erste Erfahrungen aus allen Bereichen. Da U 3 Kinder ihr Umfeld mit allen Sinnen erkunden, ist es uns wichtig die Schemata der Jüngsten aufzugreifen und ihnen vielfältige Möglichkeiten zu bieten Sinnes- und Materialerfahrungen zu sammeln. Das Spielmaterial ist dementsprechend ausgewählt. Kinder, die bereit sind andere Räume zu erkunden, können dies jederzeit tun.

Bereichsleitung Mareike Gründler, Melanie Dautel

zurück zur Übersicht

MINT Raum

Der MINT Raum steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. All diese Bereiche werden in dem Raum abgedeckt. Schwerpunkte werden nach den Interessen der Kinder gesetzt und entsprechend die Materialien gewählt. Hier finden die Kinder je nach Projekt lebende Ameisen oder Kaulquappen, Blindschleichenskelette oder Schlangenhaut. Sie können ihre Fundstücke aus der Natur unter unterschiedlichen Mikroskopen betrachten, sich mit dem Thema Mathematik auf unterschiedliche Weise auseinandersetzen, technische Geräte auseinanderbauen, unterschiedliche Projektoren nutzen, erste Erfahrungen in Programmierung sammeln und dennoch bietet der Raum ausreichend Platz für Bauwerke unterschiedlicher Art.

Bereichsleitung Jonathan Liebchen, Marita Mutschler

zurück zur Übersicht

Rollenspielzimmer

Unsere große Bühne sorgt für Theateratmosphäre im Kindergarten. Im Handumdrehen passt sich die Kulisse an die Phastasiewelten der Kinder an, so wird sie Märchenwelt, Bühne für Superstars, Reithalle, Ballettsaal oder Tierklinik und vieles mehr. Die Bühnenscheinwerfer ermöglichen Schattenspiele in unterschiedlichen Lichtfarben. In der Geräuschewerkstatt entwickeln wir Hörspiele oder sorgen für die passenden Effekte der Theaterstücke. Unser zweistöckiges Spielhäuschen ist detailverliebt eingerichtet und lädt die Kinder dazu ein Alltagsgeschichten nachzuspielen oder in die Rolle unterschiedlicher Berufsgruppen zu schlüpfen.

Bereichsleitung Siegunde Dreyer, Katharina Gilles

zurück zur Übersicht

Halle

Unsere Halle ist wie ein großer Marktplatz. Hier ist der Dreh- und Angelpunkt der Einrichtung. Der Empfangsbereich bietet Orientierung für Kinder Eltern und Personal zu Beginn des Tages. Die Halle bietet unterschiedliche Rückzugsmöglichkeiten und Verstecke wie zum Beispiel den alten Bauernschrank, der ausschließlich zum Verstecken dient, die Höhle unter dem Podest, der Podest selbst und das alte Wohnzimmer rund um das Klavier. In der Halle treffen wir uns zu größeren Projekten, Feiern oder zum Musizieren. Spiegelzelt und Sinnesplatten sorgen für eine Ergänzung des Angebots. Der Garten wird von der Halle mitverwaltet und ist den Kindern jederzeit zugänglich. Im Sommer werden unser Bereiche weitgehendst in den Außenbereich verlegt.

Bereichsleitung Jenny Müller

zurück zur Übersicht

Kinderbüro

Im Kinderbüro können die Kinder schon ein kleines bisschen Schulluft schnuppern. Die Ältesten arbeiten hier ungestört und konzentriert an Schreibtischen in Einzel- oder Partnerarbeit. Sie organisieren und strukturieren sich ihren Arbeitsplatz selbst. Sie sammeln Erfahrungen mit Schrift durch eine Vielzahl an Schreibgeräten (Schreibmaschine, Stempel, Gänsefeder, Rohrfeder, Kohle, Bleistifte…). Das Zahlen- und Mengenverständnis wird erweitert, der Zahlenstrahl bis 10 gefestigt und Uhrzeit lesen ausprobiert und ein Verständnis für den Begriff Zeit entwickelt.

Bereichsleitung Kerstin Nickels

zurück zur Übersicht

Esszimmer

Im Esszimmer treffen sich die Kinder, um ihr von zu Hause mitgebrachtes Frühstück zu essen. Das Esszimmer lädt ein zum gemeinsamen Essen in ruhiger Atmosphäre. Jeder Tisch ist liebevoll mit Kerzen und Blumen dekoriert. Auf eine gute Tischkultur legen wir gesteigerten Wert. So nehmen sich die Kinder Porzellanteller und Gläser, dekorieren ihr Frühstück darauf, unterstützen sich gegenseitig, teilen miteinander und sind gemeinsam im Gespräch. Hilfsbereitschaft und Fürsorge sind in diesem Raum besonders bezeichnend. Außerdem dürfen sich die Kinder hier im hauswirtschaftlichen Bereich ausprobieren. Das warme Mittagessen wird auch in diesem Raum eingenommen.

Bereichsleitung Waltraud Bischeck

zurück zur Übersicht

Werkstatt

Die Werkstatt ist in unterschiedliche Arbeitsbereiche aufgeteilt. Einen Zeichentisch mit Jaxonkreiden und Holzstiften und hochwertigem Papier; den Tonbereich, hier sammeln die Kinder sinnliche Erfahrungen mit Ton und lernen den Umgang damit; Das Lichtatelier mit Tageslichtprojektor und unterschiedlichem Materialangebot, und ein großer Bereich um sich zum Konstruieren mit wertfreiem Material auf dem Boden auszubreiten. Kinder sammeln hier unterschiedliche Materialerfahrungen und lernen, Verbindungen sammeln hier unterschiedliche Materialerfahrungen und lernen, Verbindungen herzustellen. Das Einüben von Kulturtechniken wie Weben, Filzen und Nähen wird unterstützt. Die Holzwerkstatt im Außenbereich ist ganzjährig geöffnet.

Bereichsleitung Juliane Schneider

zurück zur Übersicht

Atelier

In unserem Atelier ist es hell und meistens herrscht eine sehr ruhige und entspannte Arbeitsatmosphäre. Die Kinder dürfen hier nach Herzenslust flüssige Farbe auf Papier bringen. Dabei achten wir auf hochwertiges und vielfältiges Arbeitsmaterial (Papier in unterschiedlichen Stärken und Größen, über die unterschiedlichsten Pinsel, Rollen Pipetten, Bürsten, Stempeln und vieles mehr). Sie entscheiden ob sie an der Staffelei oder am Tisch arbeiten möchten. So entstehen hier wunderbare Kunstwerke und auch Kunstprojekte. Sinnes- und Körpererfahrungen werden den Kindern mit reiben, streichen, beschmieren mit Farbe, Rasierschaum, Kleister, Seife oder ähnlichem ermöglicht. Das große Experimentierwaschbecken lädt dazu ein, die Erfahrungen dorthin auszudehnen.

Bereichsleitung Fee Hölzel

zurück zur Übersicht

Pfarrwiese

Unsere Pfarrwiese ist unser nicht mehr wegzudenkender Naturspielraum. Sie ist das ganze Jahr mehrere Stunden am Tag geöffnet und lädt ein, den Naturkreislauf hautnah zu erleben. Die Kinder gärtnern (säen, pflanzen, pflegen, ernten und verarbeiten), machen Feuer an der Feuerstelle, picknicken, handwerken und entdecken Wiesenbewohner. Die große Pfarrwiese bietet viele Bewegungsgelegenheiten - rennen, rollen, sich verstecken, klettern, toben bis hin zum Fußball spielen auf unserem Fußballplatz. Wechselnde Impulse runden das Angebot ab.

Bereichsleitung Carola Walter

zurück zur Übersicht